Aktuelles

Theater-AG fährt nach Dresden

Am 15. und 16 Juli fanden Aufführungen der Theatergruppe Klasse 6 in der Fahrradhalle des Adolf-Reichwein-Gymnasium statt. Wir hatten uns das Forschungsthema „Traumberufe“ vorgenommen und verschiedenen Szenen dazu selbst entwickelt. Welchen Traumberuf hast du? Wer hat dich dabei beeinflusst? Kannst du dir auch einen anderen Beruf vorstellen? Und wie verändert sich die Vorstellung des Traumberufes? Dabei ging es auch immer um Bücher - das war unser Arbeitsmaterial. Aber was kann man mit Büchern machen und warum haben wir uns dafür entschieden? Bücher! Das ist einfach alles. Mit Büchern kann man alles machen. In JEDER Szene wurden Bücher verwendet. Zum Beispiel als Hocker, Spiegel, Treppe und auch zum Lesen. Vor und nach der Aufführung konnte man sich an der Sektbar stärken. Es gab Brezeln, Saft für Kinder und Sekt für Erwachsene. Am Mittwoch waren viele Gäste da, doch am Donnerstag waren es so viele, dass nicht alle auf die Tribüne passten. Die Tribüne war an den Eingängen der Fahrradhalle eingerichtet.
Als musikalische Begleitung zu der Melodie von „Hanging Tree“ und unserem selbst erfundenen Text zur Melodie „König von Deutschland“, den dann Clemens für uns umgeschrieben hat, hatten wir unser „Orchester“. Es bestand aus einer Akkordeonistin, sechs Violinistinnen, einer Cellospielerin und einem Kontrabassspieler.
Wir gaben uns sehr viel Mühe und das Theaterstück wurde ein voller Erfolg. Wir bekamen viel Applaus und ich wette, dass jeder sich gefreut hat und sehr stolz auf sich war. Wir fahren nämlich nach Dresden. Unsere Gruppe wurde ausgewählt und jetzt fahren wir als einzige Klasse aus Hessen zu den Schultheatertagen der Länder 2015.
Am Mittwoch kam eine Frau von der Offenbach Post und hat uns viele Fragen gestellt Z. B Warum wir mit Büchern gearbeitet haben oder wie die Quatschdialoge entstanden sind. Am Samstag erschien dann ein langer Artikel in der Offenbach Post. Am Ende machten wir unseren Energiekreis und gingen nach Hause.

Anna Mogler, 6a

Zurück