Über uns

Grußwort des Schulleiters und Vorstellung der Schule in Kürze

Sehr geehrte Besucher unserer Homepage,

ich freue mich, dass Sie unsere Internetseite aufrufen und sich für unsere Schule interessieren. Unsere Homepage wird von einem engagierten Team aus Lehrkräften technisch und inhaltlich gepflegt, unterstützt von Schülerinnen und Schülern. Falls Sie eine Information nicht finden können, wenden Sie sich bitte an den jeweils zuständigen Ansprechpartner oder an unser Sekretariat.

Das Adolf-Reichwein-Gymnasium („ARG“) ist ein allgemeinbildendes Gymnasium des Landkreises Offenbach mit sechs Klassen pro Jahrgangsstufe. Aktuell besuchen 1220 Schülerinnen und Schüler unsere Schule, die von etwa 95 Lehrkräften unterrichtet werden.

Der Unterricht am Adolf-Reichwein-Gymnasium beginnt täglich um 7:50 Uhr und ist ausschließlich in Doppelstunden organisiert. Dies trägt maßgeblich dazu bei, den Schultag zu entschleunigen und gleichzeitig die Effizienz der Arbeitsergebnisse zu steigern. Unsere Mittelstufe ist „sechsjährig organisiert“, also sind wir ein Gymnasium, das nach „G9“ unterrichtet. Die gymnasiale Oberstufe im Anschluss an die Mittelstufe dauert drei Jahre und endet mit dem Abitur, der allgemeinen Hochschulreife.

Unsere Schule ist ein etabliertes Gymnasium, das sich einer großen Schülerschaft erfreut, im Wesentlichen zusammengesetzt aus SchülerInnen der Stadt Heusenstamm und dem Landkreis Offenbach. Wir haben den Anspruch, den vielseitigen Interessen und Begabungen unserer SchülerInnen möglichst gerecht zu werden. Dies betrifft sowohl die Unter- und Mittelstufe als auch die gymnasiale Oberstufe. Daher hat unsere Schule einige Schwerpunkte, die Bestandteil unseres Schulprogrammes sind, um eine möglichst individuelle Ausprägung von Fähigkeiten zu ermöglichen. Beispielsweise bieten wir als 1. Fremdsprache sowohl Englisch als auch Französisch an und bilden eine Französischklasse. Ferner haben wir einen musikalischen Schwerpunkt, um in den sogenannten Streicherklassen für SchülerInnen mit und ohne musikalische Erfahrung das Erlernen eines Instrumentes (nahezu kostenfrei) zu ermöglichen. In der Oberstufe bieten wir nahezu alle Leistungskurskombinationen an, eine mehrtägige Fahrt – es werden dort verschiedene Module angeboten - für die Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase (Jahrgangsstufe 11) sorgt für einen bewussten Übergang von der Mittelstufe in die Oberstufe und festigt den Zusammenhalt als künftigem Abiturjahrgang.

Fester Bestandteil unseres Profils ist auch das nachmittägliche Angebot im Rahmen der sogenannten Ganztagsbetreuung (täglich bis 15:00 Uhr), die ein umfassendes Angebot in Bereichen beinhaltet, die die Persönlichkeit unserer Schülerinnen und Schüler entwickeln sollen. Dieses Angebot umfasst eine Hausaufgabenbetreuung, Arbeitsgemeinschaften in den Bereichen Musik, Theater, Sprachen, Natur- und Gesellschaftswissenschaften, Sport, Technik und Kreativität. Auch finden Förderkurse in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik (bis zur Jahrgangsstufe 7) statt. Das Nachmittagsangebot ist mit dem verbindlichen Wahlunterricht (Jahrgangsstufen 9 und 10) vernetzt, so dass die Schülerinnen und Schüler im Laufe der Mittelstufe ein persönliches Profil entwickeln können, dessen Ausprägung dann in der gymnasialen Oberstufe Fortsetzung findet.

Unsere Fachkraft für Gesundheit („Schulkrankenschwester“) ist sowohl im akuten als auch im präventiven Bereich für unsere Schülerinnen und Schüler da, auch unterstützt und berät sie Eltern und Kinder in Ernährungsfragen, bei Allergien und Vielem mehr.

In pädagogischen Zusammenhängen, beispielsweise in Erziehungsfragen, bei familiären Konflikten oder Verhaltensauffälligkeiten, unterstützt unsere „UBUS“-Fachkraft, eine ausgebildete Sozialpädagogin, SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte in kompetenter Weise.

Über den Unterricht hinaus erstreckt sich unser Angebot über Wettbewerbe im mathematischen und sportlichen Bereich bis hin zu Schüleraustauschfahrten und Arbeiten in zahlreichen Projekten (organisiert in zwei „Zeitfenstern” nach dem Halbjahreswechsel bzw. vor den Herbstferien). Ergänzt wird dies durch Aktivitäten im Rahmen des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ und als Erasmus-Schule. Ferner wurde ein Kultur- und Wissenschaftsclub etabliert („KUWI“), der durch Unterstützung des Fördervereines wissenschaftspropädeutisches Lernen in verschiedenen Disziplinen (z.B. in Zusammenarbeit mit Universitäten) ermöglicht.

Die Jahrgangsstufe acht führt als Klassenfahrt eine Fahrt mit sportlichem Schwerpunkt Ski alpin durch, die Jahrgangsstufe zehn fährt in eine deutsche Großstadt, die Oberstufe legt die Ziele ihrer Studienfahrten zusammen mit dem Tutor/der Tutorin fest.

Derart soll gewährleistet werden, dass Schülerinnen und Schüler sowohl durch einen hochwertigen gymnasialen Unterricht als auch durch außerunterrichtliche Aktivitäten in ihrer persönlichen und intellektuellen Entwicklung möglichst vielseitig ausgebildet werden. Unser vor einigen Jahren entwickeltes gemeinsames Leitbild hat auch heute noch Gültigkeit und wird nach wie vor in die Praxis durch Konzepte, Projekte und eine systematische Schulentwicklungsarbeit in die Realität umgesetzt. Es zeichnet unsere Schule aus, dass das Kollegium hinter diesem Leitbild steht und in einem sehr ausgeprägten Maße auf Kooperation und Teamarbeit setzt.

Nun ist es an Ihnen, die Vielfalt unserer Schule zu erkunden. Einzelheiten finden Sie in den entsprechenden Rubriken unserer Internetseite.

Ich wünsche eine interessante Lektüre und grüße herzlich!

Siegfried Ritter, Schulleiter